Die leuchtende Avantgarde

Quasar bei GES Licht erleben
Die niederländische Manufaktur Quasar gehört sicherlich zur Avantgarde des Leuchtendesigns. Gewagte Formen und eine anfänglich selbst auferlegte Limitierung auf nur drei verschiedene Werkstoffe, als da wären Bronze, mattes und poliertes Aluminium, zeugen von schier unerschöpflicher Kreativität und Mut zu gewagten Ansätzen. Seit dem es 1992 das erste mal auf der EUROLUCE in Mailand international in Erscheinung trat, wurden die verwendeten Materialien vielfältiger und die extravaganten Entwürfe des Unternehmens zunehmend bekannter. „Die leuchtende Avantgarde“ weiterlesen

Edisons Erbe

Ingo Maurer erhält den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2010
Er kämpft vehement für den Erhalt der Glühbirne und treibt gleichzeitig die Entwicklung von neuartigen Leuchtstoffen voran. Nach dem Verbot der matten Glühbirnen erfand er das „Euro-Condom“, einen hitzebeständigen Silikonüberzieher, der auch bei klaren Exemplaren für weiches Licht sorgt. Gleichzeitig experimentiert sein kompetentes Team mit den neuartigen OLEDs, organischen Leuchtdioden, und er selbst entwirft mit „L.E.D. – Let Edison Dream“, eine Birne, in deren Fassung eine versteckte LED für das richtige Licht sorgt. „Edisons Erbe“ weiterlesen

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Joan Gaspar für Marset
Im Jahr 1942 als Gießereibetrieb von Francisco Marset gegründet widmet sich das spanische Familienunternehmen seit den sechziger Jahren explizit der Leuchtenherstellung. Durch die Zusammenarbeit mit international anerkannten Designern wuchs die Bekanntheit von Marset rasch und die Spanier konnten schnell große Erfolge verbuchen. „Erfolgreiche Zusammenarbeit“ weiterlesen